• Bild 1.jpg
  • Bild 1.png
  • Bild 2.jpg
  • Bild 2.png
  • Bild 3.jpg
  • Bild 3.png
  • Bild 4.jpg
  • Bild 5.png
  • Bild 6.jpg
  • Bild 7.jpg
  • Bild 8.jpg
  • Bild 9.jpg
  • Bild 10.jpg
  • Bild 11.jpg
  • Bild 12.jpg
  • Bild 13.jpg

Jahresrückblick und Vortrag Honig

Die Tagesordnung sah nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, den Jahresrückblick durch den Schriftführer Manfred Renz und den Rechenschaftsbericht des Kassiers, Anton Eimer vor. Der Nabburger Imkerverein trifft sich monatlich zu Versammlungen und organisiert jährlich eine Imkerlehrfahrt. Im vergangenen Jahr wurde die Fahrt vom 2. Vorsitzenden Peter Troidl organsiert, besucht wurde der Imkereifachbetrieb Bienen Ruck in Wülfershausen an der Saale. Auch eine Ausbildung von rund 19 Neuimkern wurde im Jahre 2019 mit einem theoretischen Teil begonnen. Im Jahr 2020 wird den Neuimkern am neuen Lehrbienenstand am Angerweiher in der praktischen Ausbildung das Arbeiten am Bienenvolk vermittelt. Hermann Erl bedankte sich bei den Mitgliedern für die aktive Mitarbeit im Verein. Heidi Eckl, 3. Bürgermeisterin von Nabburg überbrachte die Grüße des Bürgermeisters und zeigte sich sichtlich erfreut, dass der Imkerverein ein sehr aktiver Verein in Nabburg ist und zunehmend wächst.Hermann Erl hat Frau Corinna Stoiber, Imkerin und Apothekerin zu einem Fachvortag über das Naturprodukt Honig ein. „Honig ist nicht nur Zucker“ so, die Imkerin. Honig ist ein Produkt der Natur im Zusammenspiel von Biene, Blüte und Imker. Honig enthält neben Frucht- und Traubenzucker auch mehr als 180 weitere Inhaltsstoffe, wie Enzyme, Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Hormone, Inhibine, Aromastoffe und viele weitere mehr. Frau Stoiber, konnte den anwesenden Imkern und Gästen auch die in der Naturheilkunde zur Anwendung kommenden Honigsorten erläutern. Ein für Imker kurzweiliger Vortrag, der den von den 65 Nabburger Imkern mit 250 Bienenvölkern erzeugten Honig als einzigartig hervorhebt, zumal der Honig eigentlich nur ein Nebenprodukt der Bienen darstellt. Die Bestäubungsleistung der Bienen macht diese zu einem der wichtigsten Tiere für die Natur und Landwirtschaft.
Hermann Erl bedankte sich bei den Anwesenden für die Aufmerksamkeit und wünschte allen für das kommende Bienenjahr viel Erfolg mit den Bienen.